Apple ProRes Codecs trotzdem installieren

Nachdem ich nun ein wenig mit Premiere Pro herumgespielt habe bin ich recht schnell auf den offenbar sensationellen Apple ProRes Codec gestoßen. Natürlich will ich den haben !

Also kurzerhand von http://support.apple.com/kb/DL1396?viewlocale=de_DE das Codec-Pack runtergeladen und versucht, das pkg zu installieren. Aber das funktioniert nicht, weil Apple der Meinung ist, man solle dies nur tun dürfen, wenn man auch eine Pro-App wie Final-Cut-X oder so installiert hat. Habe ich aber nicht …

Bildschirmfoto 2014-10-30 um 17.38.26

Aber so leicht gebe ich nicht auf! Zum Glück gibt es ein nettes Tool zum Entpacken von .pkg-Files.  Also lädt man sich von http://www.timdoug.com/unpkg/ das Tool runter, entpackt das Zip und startet das darin enthaltene unpkg.app. Mit Drag-and-Drop landet das zuvor geladene ProAppCodecs.pkg auf dem Unpkgfenster und sogleich wird das PKG auf den Desktop entpackt.

Bildschirmfoto 2014-10-30 um 17.44.24

 

Am Desktop im Ordner ProAppCodecs -> Library -> Quicktime findet man nun 7 .component-Files. Dies sind die QuickTime-Codecs. Diese Kopiert man nun in den eigenen Library/Quicktime Ordner. Im Finder gelandt man in den Library-Ordner am Besten indem man im „Gehe Zu“-Menu die ALT-Taste drückt. Dort gibt es den Quicktime-Ordner und hierhin fügt man diese 7 Files ein.

Danach sind die entsprechenden Codecs sofort verfügbar.

Will man diese auch im Adobe Media Encoder verwenden, empfiehlt es sich, die entsprechenden Presets von Adobe runterzuladen und zu installieren. Hier gibt es die Add-ons: http://www.adobe.com/support/downloads/product.jsp?product=160&platform=Macintosh.  Einmal entpackt findet man hier die Presets, die man im Media-Encoder einfach importieren kann.

Aber Achtung – die Files werden riesig ! Eine knappe Minute 1080/50p 2.4 GB !

Bildschirmfoto 2014-10-30 um 18.05.43

Tadaa! Fertig ist die broadcastgeeignete Arbeitsumgebung. Jetzt muss nur noch das passende 10-Bit 4:2:2 FullHD 220MBit HQ Rohmaterial her …